Zum Inhalt springen

Ein Kommentar von Nick Eisinger, Emerging Market Lead Strategist, und Sarang Kulkarni, Investment-Grade-Credit-Portfoliomanager.

Für die meisten Anleger sollten Anleihen der Teil ihres Portfolios sein, auf den sie sich verlassen können – das Fundament ihrer Asset-Allokation, das in guten wie in schlechten Zeiten für Stabilität sorgt. Verlässlichkeit ist dabei nicht nur für Indexfonds von Bedeutung, sondern auch für aktive Anleihestrategien, denn um langfristig ihre Ziele zu erreichen, sind Investoren und ihre Kunden auf beständige Renditen angewiesen.

In diesem Artikel erläutern wir, wie die Manager aktiver Anleihefonds in Assetklassen wie Unternehmens- oder Schwellenländeranleihen Alpha für ihre Kunden generieren können.

Diversifizierte Alpha-Quellen

Der Kern eines „guten“ aktiven Anleihefonds ist aus unserer Sicht verlässliches risikobereinigtes Alpha. Wenn wir also eine aktive Überzeugung zum Ausdruck bringen, denken wir zuerst an das Risiko und an die Strategie.

Ein wichtiges Element der aktiven Vanguard Anleihestrategien ist die Wertpapierauswahl, mit der wir diversifizierte Alpha-Quellen abschöpfen wollen. Um Renditen zu erwirtschaften, verlassen wir uns nicht auf konzentrierte oder korrelierte Risikopositionen, sondern streben hohe Information Ratios an. Wir suchen also die Anleihen, die im Verhältnis zu ihrem Risiko die besten aktiven Renditen bieten.

Bei der Wertpapierauswahl schöpfen wir verschiedene Quellen aus. Die Research-Analysten und Händler des Vanguard Global Credit Research Teams beispielsweise analysieren kontinuierlich Anleihen mit attraktiven zukunftsorientierten Fundamentaldaten und nutzen dabei unter anderem interne Kreditratings und ESG-Risikoinformationen. Unsere Analysten können sowohl langfristige als auch ereignis- oder bewertungsabhängige Anlagemöglichkeiten herausfiltern.  Durch sorgfältige Wertpapierauswahl können unsere Anlagespezialisten auch aus in den schwierigsten Situationen Potenzial identifizieren.

So haben wir im Jahr 2020 – gerade als die Corona-Krise den Reise- und Tourismussektor erfasste – die Anleihen eines Transportunternehmens gekauft. Der Markt war damals skeptisch, wir erkannten jedoch den fundamentalen Wert des Unternehmens. In diesem Jahr haben wir mit der Anleihe Gewinne erzielt und sie nach deutlichen Mehrrenditen gegenüber der Benchmark wieder verkauft. Geduld, Umsicht und intelligentes Risikoverhalten sind prägend für unsere Philosophie.

Relative Value ist eine weitere Alpha-Quelle, bei der es unter anderem um die Analyse von Kreditkurven, beta-bereinigten Prognosen und Cross-Currency-Trades geht. Ebenfalls hilfreich für unsere Alpha-Strategie ist die Zusammenarbeit zwischen unseren Anleiheanalysten und unseren Händlern: Unsere Fixed-Income-Händler ergänzen den Alpha-Prozess unter anderem durch Relative Value-, technische und emissionsspezifische Analysen. Fundamentaldaten sind wichtig, doch wir müssen auch wissen, wie viel eine Anleihe wert ist.

Die Schwellenländermärkte verändern sich laufend und sind sehr heterogen, was sie für aktive Strategien besonders attraktiv macht – insbesondere im Hinblick auf Relative-Value-basierte Wertpapierauswahl. Die Kreditqualität, die Emissionswährung (Hart- oder Landeswährung) und der Emittent (Staat oder Unternehmen) sind nur einige der Faktoren, die in den Auswahlprozess einfließen.

Asset-spezifische Risiken

Um vorhandenes Potenzial auszuschöpfen und beständiges Alpha zu generieren, müssen Fondsmanager für jedes Segment der globalen Rentenmärkte die richtige Strategie finden, denn nur so können sie die Risiken verschiedener Assetklassen richtig steuern.

Bei Unternehmensanleihen achten wir zum Beispiel nicht nur auf beständige Renditen durch Wertpapierauswahl, sondern streben auch risikoarme Investment-Grade-Positionen an, die in einem volatilen Marktumfeld Aktienrisiken diversifizieren sollen. Möglich wird dies durch die Erfahrung unseres Global Fixed Income Teams in der Bottom-up-Fundamentalanalyse und unsere disziplinierte Risikostrategie.

Auch bei Schwellenländeranleihen achten wir im Rahmen dieser Risikostrategie auf Diversifikation, um größere Verluste zu vermeiden und beständige Ergebnisse zu erzielen. Die Rentenmärkte der Schwellenländer gelten im Allgemeinen als hochgradig volatil und riskant. Tatsächlich zeigen die Daten der vergangenen 20 Jahre jedoch, dass Schwellenländeranleihen weniger volatil sind als Aktien – bei ähnlichen Renditen. In manchen Fällen können Anleger mit Anleihen aus Schwellenländern sogar aktienähnliche Renditen bei anleihetypischer Volatilität abschöpfen.1   

Selbst bei Restrukturierungen können Anleger mit Schwellenländeranleihen Alpha generieren und Verlustrisiken reduzieren, sofern sie sehr sorgfältig auswählen und zum richtigen Preis kaufen, denn bei kompetentem Management, sorgfältiger Fundamentalanalyse und vorsichtiger Risikosteuerung können notleidende EM-Anleihen durchaus hohe Renditen abwerfen.

Wenn irgendetwas in unserem Anlageprozess überproportionale Bedeutung hat, dann Liquidität. Alpha anzustreben bedeutet nicht, Liquidität aufzugeben. Wir streben Flexibilität und beständige Ergebnisse an, machen jedoch in Sachen Liquidität keine Kompromisse.

Unsere Investment Teams suchen nach den besten aktiven Anlagemöglichkeiten, ohne die risikomindernden Eigenschaften zu beeinträchtigen, die Anleger von Anleihen erwarten.

Alpha oder Levered Beta?

Einige aktive Anleihefonds setzen auf eine manchmal als Levered Beta bezeichnete Strategie, gehen also hohe Wetten auf die Richtung der Märkte ein, um so Renditen zu erzielen. In Risk-on-Szenarien kann das funktionieren, in einem volatilen Marktumfeld steigen jedoch die Verlustrisiken.

Das Diagramm macht dies am Beispiel des aktiven Risikos in dem hochvolatilen Marktumfeld der Pandemie deutlich; es zeigt das aktive Risiko des Vanguard Global Credit Bond Fund, das auf das Beta der Anleihen (Credit Beta) zurückzuführen ist, im Vergleich zu Wettbewerbsfonds.2 Das aktive Credit Beta-Risiko des Vanguard Fonds lag in diesem Zeitraum beständig unter 5%, Wettbewerbsfonds kamen dagegen zu Spitzenzeiten auf über 20%.

Aktives Credit Beta-Risiko (rollierender 1-Jahres-Zeitraum)

Quelle: Morningstar, Bloomberg und Vanguard; Stand: 30. September 2018 - 15. Januar 2021. Die Vergleichsgruppe wird dargestellt durch die Morningstar-Kategorie EAA OE Global Corporate Bond - USD Hedged.

Ein verlässliches Fixed Income-Beta spielt eine wichtige Rolle in einem Portfolio; Anleger sollten jedoch wissen, ob ihr Beta-Exposure aktiv oder passiv ist. Vor allem sollten sie keine „aktiven“ Gebühren für ein Anlageprodukt zahlen, dass Renditen vor allem durch ein passives Beta-Exposure erzielt.

Beta-Strategien in aktiven Vanguard Fonds sind immer eine bewusste Entscheidung, die wir nur dann treffen, wenn wir uns davon Renditevorteile versprechen. Ebenso bewusst vermeiden wir unbeabsichtigte Beta-Exposures und die damit verbundene Hebelung unnötiger Risiken.

Was für andere Vanguard Produkte gilt, trifft auch auf unsere aktiven Fixed Income Fonds zu: Anleger sollten wissen, was sie kaufen.

True-to-Label-Produkte

Die aktiven Vanguard Fixed Income Fonds zeichnen sich durch Transparenz und genaue Marktabbildung aus. Sie streben nicht nur beständiges und zyklusunabhängiges Alpha an, sondern sollen auch das Risiko-/Renditeprofil ihrer Zielmärkte möglichst korrekt abbilden. So wissen Anleger, welches Markt-Exposure sie erhalten, wahren jedoch das Potenzial für Mehrrenditen.

Auch unsere Größenvorteile zahlen sich aus: Als Fixed Income-Pionier entwickelt Vanguard seit mehr als 35 Jahren aktive Strategien für die Rentenmärkte. Heute verwalten wir mehr als 1,7 Billionen US-Dollar in aktiven Rentenfonds und können Anlegern daher erstklassige Anlagelösungen zu wettbewerbsfähigen Preisen anbieten. Auch im Fondsmanagement hat unsere Kosteneffizienz Vorteile, denn unsere Manager stehen nicht unter Druck, durch große oder riskante Positionen Renditen zu erzielen, um ihre höheren Gebühren ausgleichen, und können sich stattdessen auf ihre High-Conviction-Ideen konzentrieren.

Gebühren/Rendite-Quote des Vanguard Global Credit Bond Fund im Wettbewerbsvergleich

Quelle: Morningstar, Bloomberg Barclays Global Aggregate Credit Index Yield to Worst und Vanguard; Stand: 31. January 2001 - 28. Mai 2021

Letztlich trägt auch Kosteneffizienz zu der Beständigkeit unserer Anlageergebnisse bei: Über einen 10-Jahres-Zeitraum konnten 86% Prozent der aktiven Vanguard Anleihefonds höhere Renditen erzielen als ihre Lipper-Vergleichsgruppe, über einen 5-Jahres-Zeitraum waren es sogar 92%.3

Beständige Ergebnisse durch risikobereinigtes Alpha

Aktive Anleihefonds sollten ein strategischer Bestandteil der Asset-Allokation sein. Alpha ist wichtig, doch für beständige Ergebnisse kommt es vor allem auf das risikobereinigte Alpha an. Anleger können beständiges Alpha erzielen und Verlustrisiken reduzieren, indem sie ihre Renditequellen durch „echte“ Wertpapierauswahl diversifizieren und hohe direktionale Top-down-Risiken vermeiden.

Philosophie der aktiven Vanguard Anleihestrategien

  • Die aktiven Vanguard Fixed Income-Fonds sind „True-to-Label“-Produkte.
  • Im Durchschnitt entspricht das Risiko- und Assetprofil unser Fonds in etwa dem ihrer Märkte.
  • Wir streben beständiges und zyklusunabhängiges Alpha an.
  • Unsere Anlagerichtlinien geben den Fondsmanagern die nötige Flexibilität zur Alpha-Generierung, ohne dabei vom Anlageprofil des Fonds abzuweichen.
  • Dank unserer Größenvorteile können wir die Kosten niedrig halten und unseren Kunden eines der attraktivsten Angebote in diesem Marktsegment machen.

Dieser Kommentar ist in Zusammenarbeit mit Kunal Mehta, Senior Investment Specialist, Fixed Income, entstanden.


1
Quelle: Bloomberg, JP Morgan und Morningstar Direct; Stand: 31. Juni 2021. Zwischen dem 1. Juli 2001 und dem 30. Juni 2021 waren die Renditen von Schwellenländeranleihen in Hartwährung (dargestellt durch den J.P. Morgan EMBI Global Diversified Index) höher als die Renditen globaler Aktien (dargestellt durch den MSCI ACWI Index), die Standardabweichung der Renditen jedoch niedriger. Alle Angaben zur Wertentwicklung in USD. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Erträge.

2 Die Vergleichsgruppe wird dargestellt durch die Morningstar-Kategorie EAA OE Global Corporate Bond - USD Hedged.

3 Quelle: Lipper, ein Unternehmen von Thomson Reuters; Stand: 31. Dezember 2020. Prozentsatz der Vanguard-Fonds in jeder Kategorie mit Mehrrenditen gegenüber dem Durchschnitt ihrer Vergleichsgruppe (weltweit). Über fünf Jahre konnten 44 von 48 Vanguard Anleihefonds bessere Renditen erwirtschaften als der durchschnittliche Wettbewerbsfonds. Über zehn Jahre konnten 38 von 44 Vanguard Anleihefonds bessere Renditen erwirtschaften als der durchschnittliche Wettbewerbsfonds. Für andere Zeiträume können die Ergebnisse abweichen. Für den Vergleich wurden ausschließlich Fonds mit einer Laufzeit von mindestens fünf bzw. zehn Jahren berücksichtigt.

Wichtige Hinweise zu Anlagerisiken

Der Wert der Investitionen und die daraus resultierenden Erträge können steigen oder fallen, und Investoren können Verluste auf ihrer Investitionen erleiden.

Die frühere Wertentwicklung gibt keinen verlässlichen Hinweis auf zukünftige Ergebnisse.

Manche Fonds investieren in Schwellenländern, die im Vergleich zu entwickelteren Märkten volatiler sein können. Infolgedessen kann der Wert Ihrer Anlagen steigen oder fallen.

Bei Investitionen in kleinere Unternehmen kann eine höhere Volatilität gegeben sein, als dies bei Investitionen in etablierte Blue-Chip-Unternehmen der Fall ist.

Verweise in diesem Dokument auf bestimmte Wertpapiere sollten nicht als Empfehlung zum Kaufen oder Verkaufen dieser Wertpapiere ausgelegt werden. Diese dienen lediglich zum Zwecke der Veranschaulichung.

Fonds, die in festverzinsliche Wertpapiere investieren, bergen das Risiko eines Zahlungsausfalls bei Rückzahlungen und einer Beeinträchtigung des Kapitalwerts Ihrer Investition. Außerdem kann das Ertragsniveau schwanken. Änderungen der Zinssätze haben wahrscheinlich Auswirkungen auf den Kapitalwert von festverzinslichen Wertpapieren. Unternehmensanleihen können höhere Erträge abwerfen, bergen aber auch ein höheres Kreditrisiko. Dadurch steigt das Risiko eines Zahlungsausfalls bei Rückzahlungen und einer Beeinträchtigung des Kapitalwerts Ihrer Investition. Das Ertragsniveau kann schwanken und Änderungen der Zinssätze haben wahrscheinlich Auswirkungen auf den Kapitalwert von Anleihen.

Der Vanguard Emerging Markets Bond Fund kann derivative Finanzinstrumente verwenden und in diese investieren, um Risiken oder Kosten zu reduzieren und/oder zusätzliche Erträge oder Wachstum zu generieren. Für alle anderen Fonds werden sie verwendet, um Risiken oder Kosten zu reduzieren und/oder zusätzliche Erträge oder Wachstum zu generieren. Die Verwendung von derivativen Finanzinstrumenten kann eine Erhöhung oder Verringerung des Engagements in Basiswerten bewirken und zu stärkeren Schwankungen des Nettoinventarwerts des Fonds führen. Derivative Finanzinstrumente sind finanzielle Kontrakte, deren Wert auf dem Wert einer Finanzanlage (wie zum Beispiel Aktien, Anleihen oder Währungen) oder einem Marktindex basiert.

Der Vanguard Global Credit Bond Fund kann derivative Finanzinstrumente verwenden und in diese investieren, um Risiken oder Kosten zu reduzieren und/oder zusätzliche Erträge oder Wachstum zu generieren. Für alle anderen Fonds werden sie verwendet, um Risiken oder Kosten zu reduzieren und/oder zusätzliche Erträge oder Wachstum zu generieren. Die Verwendung von derivativen Finanzinstrumenten kann eine Erhöhung oder Verringerung des Engagements in Basiswerten bewirken und zu stärkeren Schwankungen des Nettoinventarwerts des Fonds führen. Derivative Finanzinstrumente sind finanzielle Kontrakte, deren Wert auf dem Wert einer Finanzanlage (wie zum Beispiel Aktien, Anleihen oder Währungen) oder einem Marktindex basiert.

Einige Fonds investieren in Wertpapiere, die auf unterschiedliche Währungen lauten.

Der Wert dieser Anlagen kann aufgrund von Wechselkursschwankungen steigen oder fallen.

Weitere Informationen zu Risiken finden Sie im Abschnitt „Risikofaktoren“ im Verkaufsprospekt auf unserer Webseite https://global.vanguard.com.

Wichtige allgemeine Hinweise

Dies ist ein Werbedokument.

Nur für professionelle Anleger (nach den Kriterien der MiFID II-Richtlinie), die auf eigene Rechnung investieren (einschließlich Verwaltungsgesellschaften (Dachfonds) und professionelle Kunden, die im Namen ihrer diskretionären Kunden investieren).  In der Schweiz nur für professionelle Anleger. Nicht für die öffentliche Verbreitung bestimmt.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind nicht als Angebot oder Angebotsaufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren zu verstehen, wenn in einem Land ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung rechtswidrig ist, wenn Personen betroffen sind, denen ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung gesetzlich nicht gemacht werden darf, oder wenn derjenige, der das Angebot oder die Aufforderung macht, dafür nicht qualifiziert ist. Es handelt sich bei den in diesem Dokument enthaltenen Informationen um allgemeine Informationen, und sie stellen keine Rechts-, Steuer- oder Anlageberatung dar. Potenzielle Anleger werden ausdrücklich aufgefordert, professionelle Beratung zu konsultieren und sich über die Konsequenzen einer Anlage, des Haltens und der Veräußerung von [Anteilen/Aktien] sowie den Erhalt von Ausschüttungen aus Anlagen zu informieren.

Vanguard Investment Series plc wurde von der irischen Zentralbank als OGAW zugelassen und für den öffentlichen Vertrieb in bestimmten EWR-Ländern und in Großbritannien  registriert. Künftige Anleger finden im Prospekt des Fonds weitere Informationen. Künftigen Anlegern wird weiterhin dringend geraten, sich bezüglich der Konsequenzen von Investitionen in den Fonds, dem Halten sowie dem Abstoßen von Anteilen des Fonds und dem Empfang von Ausschüttungen aus solchen Anteilen im Rahmen des Gesetzes, in dem sie steuerpflichtig sind, an ihren persönlichen Berater zu wenden.

Der Manager von Vanguard Investment Series plc ist Vanguard Group (Ireland) Limited. Vanguard Asset Management, Limited ist eine Vertriebsgesellschaft von Vanguard Investment Series plc.

Weitere Informationen zu den Anlagerichtlinien des Fonds finden Sie in den Wesentlichen Anlegerinformationen (Key Investor Information Document, KIID). KIID und Verkaufsprospekt für diesen Fonds finden Sie auf unserer Webseite https://global.vanguard.com/.

Die in diesem Dokument aufgeführten Fonds oder Wertpapiere werden von nicht MSCI unterstützt, gefördert oder beworben und MSCI ist im Zusammenhang mit diesen Fonds oder Wertpapieren nicht haftbar. Der Fondsprospekt oder das Statement of Additional Information enthalten eine detailliertere Beschreibung der eingeschränkten Beziehung von MSCI mit Vanguard und den betroffenen Fonds.

Für niederländische professionelle Investoren: Nur für niederländische Anleger. Die in diesem Dokument genannten Fonds sind im AFM-Register gemäß Artikel 1:107 des niederländischen Finanzaufsichtsgesetzes (Wet op het financieel toezicht) aufgeführt.

Für Schweizer professionelle Investoren: Der Manager von Vanguard Investment Series plc ist Vanguard Group (Ireland) Limited. Die Vanguard Investments Switzerland GmbH ist eine Vertriebsgesellschaft von Vanguard Funds plc in der Schweiz. Vanguard Funds plc wurde von der Zentralbank von Irland als OGAW zugelassen. Künftige Anleger finden im Prospekt des Fonds weitere Informationen. Künftigen Anlegern wird weiterhin dringend geraten, sich bezüglich der Konsequenzen von Investitionen in den Fonds, dem Halten sowie dem Abstoßen von Anteilen des Fonds und dem Empfang von Ausschüttungen aus solchen Anteilen im Rahmen des Gesetzes, in dem sie steuerpflichtig sind, an ihren persönlichen Berater zu wenden.Vanguard Investment Series plc wurde von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA zum Vertrieb in und aus der Schweiz zugelassen. Die Vertretung und Zahlstelle in der Schweiz ist BNP Paribas Securities Services, Paris, Succursale de Zurich, Selnaustrasse 16, 8002 Zürich. Exemplare der Satzung, des KIID und des Verkaufsprospekts für diese Fonds sind kostenlos in Landessprachen bei der Vanguard Investments Switzerland GmbH über unsere Website https://global.vanguard.com/ und bei der Vertretung in der Schweiz erhältlich.

Im EWR herausgegeben von der Vanguard Group (Ireland) Limited, die in Irland von der irischen Zentralbank reguliert wird

In der Schweiz herausgegeben von Vanguard Investments Switzerland GmbH

Herausgegeben von Vanguard Asset Management, Limited, die in Großbritannien von der Financial Conduct Authority zugelassen ist und von ihr reguliert wird.

©2021 Vanguard Group (Irland) Limited. Alle Rechte vorbehalten.

© 2021 Vanguard Investments Switzerland GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

© 2021 Vanguard Asset Management, Limited. Alle Rechte vorbehalten.