Zum Inhalt springen

Viktor Nossek, Head of Investment & Product Analytics, Vanguard Europe

Viele europäische Anleger diversifizieren ihr Portfolio mit Indexfonds, die breite Indizes wie den MSCI Europe Index abbilden, der sich aus den Aktien großer und mittelgroßer Unternehmen aus europäischen Industrieländern zusammensetzt. Eine solche Strategie funktioniert weiterhin gut, allerdings finden Anleger auch zahlreiche kleinere europäische Indizes, mit denen sie ein gezielteres Exposure innerhalb Europas erreichen können.

Die europäischen Volkswirtschaften wurden unterschiedlich hart durch Covid-19 getroffen und erholen sich auch unterschiedlich schnell von dieser beispiellosen globalen Krise, denn neben Gemeinsamkeiten wird der Weg aus der Pandemie auch von Faktoren geprägt, die für jedes Land einzigartig sind.

Aktuell fällt vor allem der Erfolg des britischen Impfprogramms und dessen Impuls für die Wiederbelebung der britischen Wirtschaft auf, die deutlich stärker vom Dienstleistungssektor abhängig ist als viele andere europäische Volkswirtschaften. Und Dienstleistungen waren von Schließungen und Kontaktbeschränkungen deutlich stärker betroffen als andere Bereiche.

Dank des Erfolgs des britischen Impfprogramms kann sich der gelähmte Sektor jedoch inzwischen erholen, und von weiteren Fortschritten dürften auch die Aktien von Unternehmen profitieren, die ihre Gewinne überwiegend auf der Insel erwirtschaften. Diese Aktien werden nach unserer Einschätzung am besten durch den diversifizierten Marktindex für mittelgroße Unternehmen, den FTSE 250, erfasst.

Als Barometer für die Lage der britischen Wirtschaft gilt häufig der FTSE 100, der jedoch vor allem international tätige Unternehmen enthält: FTSE 100-Unternehmen erwirtschaften etwa drei Viertel ihrer Umsätze im Ausland1. Prognosen und Einflussfaktoren dieser Aktien hängen meist stärker von globalen Trends ab. Die Unternehmen des FTSE 250 erwirtschaften dagegen weniger als 60% ihrer Gewinne im Ausland1, sind also deutlich enger mit der britischen Wirtschaft verknüpft.

Dass das Vertrauen in eine Erholung der europäischen Wirtschaft wächst, lässt sich unter anderem an den Ausschüttungen an Aktionäre ablesen. Im Zuge der Pandemie haben viele Unternehmen ihre Dividendenzahlungen im vergangenen Jahr ausgesetzt, um ihre Bilanz zu stärken und Rückstellungen für Kredite auszubauen. In weiten Teilen Europas sind die Dividendenzahlungen inzwischen wieder angelaufen, die saisonalen Muster entsprechen dabei der Verteilung vor der Pandemie:

In Europa schütten Unternehmen ihre Dividenden in der Regel im zweiten Quartal aus (etwa 75% der Jahresdividenden)2, die Prognosen haben sich nach der Unterbrechung durch die Pandemie stabilisiert. Mit Beginn der wirtschaftlichen Öffnung wächst die Zuversicht der Anleger, dass die Unternehmen Europas wieder Gewinne an ihre Aktionäre ausschütten können.

Dividenden europäischer Unternehmen

Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Erträge.

Quelle: FactSet; Stand: 30. April 2021. Dividenden in USD.

Mit seinem Impfprogramm liegt Großbritannien aktuell nicht nur vor vielen anderen europäischen Ländern, sondern auch vor den USA. Außerdem sind kleinere Unternehmen in der Regel agiler, können sich eher von großen Rückschlägen erholen und daher durchaus Unternehmen mit großer Marktkapitalisierung abhängen – was auch höhere Dividenden bedeuten könnte.

Ob sich eine Anlage (in diesem Fall in den FTSE 250) lohnt, hängt natürlich vor allem vom Preis ab. Gemessen am Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) haben die Unternehmen des FTSE 250 die Pandemie bereits hinter sich gelassen; Anleger könnten daher befürchten, den besten Einstiegspunkt bereits verpasst zu haben. Daten deuten jedoch darauf hin, dass die Gewinne weiter steigen werden. 

Wie die nachstehende Grafik zeigt, liegt der Gewinneinbruch weitestgehend hinter uns, 2021 und 2022 sollten die Gewinnprognosen wieder den Stand von vor der Pandemie erreichen.

Gewinn je Aktie der FTSE 250-Unternehmen (Prognose)

Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Erträge.

Quelle: FactSet. Daten vom 5. Juni 2017 bis 1. Juni 2021. Gewinn je Aktie in GBP. Jegliche Prognosen sollten als hypothetischer Natur betrachtet werden und spiegeln keine zukünftigen Ergebnisse wider bzw. garantieren diese nicht.

Für die Erholung der KGV und die Prämie gegenüber britischen Large-Cap-Aktien ist nicht nur Stimmung am Markt verantwortlich; auch die Fundamentaldaten der Unternehmen spielen eine Rolle.

Für britische Mid-Cap-Aktien erwarten Analysten in den kommenden 3 bis 5 Jahren ein Gewinnwachstum von 18,5% pro Jahr (Konsensprognose), was in etwa dem Niveau der technologieorientierten und diversifizierten Benchmarks in Nordamerika und Indien entspricht. Zum Vergleich: Für britische Large Caps erwarten Analysten 17% und für britische und europäische Large Caps zusammen 15% Gewinnwachstum (gemessen am FTSE All World Developed Europe)3.

Höhere Wachstumsprognosen rechtfertigen eine Prämie für britischen Mid-Caps

Quelle: FactSet; Stand: 31. Mai 2021. Angaben in Landeswährung.

Insgesamt scheint sich Europa von der Pandemie zu erholen, weshalb auch Beteiligungen an europäischen Unternehmen sinnvoll sind. Wir sind überzeugt, dass eine robuste Anlagestrategie bei der Asset-Allokation beginnt, denn wie Studien belegen4, ist die Asset-Allokation langfristig der wichtigste Faktor für die Rendite eines diversifizierten Portfolios.

Allerdings ist es auch hilfreich zu verstehen, wie sich verschiedene Positionen in unterschiedlichen Phasen eines Konjunktur- und Marktzyklus gegenseitig ergänzen oder beeinträchtigen können. Mit einer Benchmark für Europa ohne Großbritannien können Anleger ein Exposure auf große Unternehmen mit höherer Value-Gewichtung aufbauen. Ein solches Exposure können sie ergänzen durch ein Exposure auf die britischen Mid-Caps im FTSE 250, die von dem Wachstum der britischen Wirtschaft profitieren.

Der Vorsprung Großbritanniens im Impfprogramm hat den FTSE 250-Aktien Auftrieb verliehen; mittlerweile geht es vor allem darum, ob die Fundamentaldaten die aktuellen Bewertungen rechtfertigen. Damit könnten britische Mid-Caps auch nach der Pandemie eine strategische Rolle in einem Portfolio übernehmen.

 

1 Quelle: FactSet; Stand: 31. Mai 2021. FTSE-100-Unternehmen erwirtschaften 77% ihrer Gewinne im Ausland und 23% im Inland. FTSE-250-Unternehmen erwirtschaften 58% ihrer Gewinne im Ausland und 42% im Inland.

2 Quelle: FactSet; Stand: 30. April 2021.

3 Quelle: FactSet; Stand: 31. Mai 2021. Angaben in Landeswährung.

4 Vanguard’s framework for constructing globally diversified portfolios, Mai 2021.

Wichtige Hinweise zu Anlagerisiken

Der Wert der Investitionen und die daraus resultierenden Erträge können steigen oder fallen, und Investoren können Verluste auf ihrer Investitionen erleiden.

Die frühere Wertentwicklung gibt keinen verlässlichen Hinweis auf zukünftige Ergebnisse.

Jegliche Prognosen sollten als hypothetischer Natur betrachtet werden und spiegeln keine zukünftigen Ergebnisse wider bzw. garantieren diese nicht.

Bei Investitionen in kleinere Unternehmen kann eine höhere Volatilität gegeben sein, als dies bei Investitionen in etablierteBlue-Chip-Unternehmen der Fall ist.

ETF-Anteile können nur durch einen Makler erworben oder verkauft werden. Die Anlage in ETFs bringt eine Börsenmakler-Provision und eine Geld-Brief-Spanne mit sich, was vor der Anlage vollständig berücksichtigt werden sollte.

Der Fonds kann derivative Finanzinstrumente verwenden, um Risiken oder Kosten zu reduzieren und/oder zusätzliche Erträge oderWachstum zu generieren. Die Verwendung von derivativen Finanzinstrumenten kann eine Erhöhung oder Verringerung des Engagements in Basiswerten bewirken und zu stärkeren Schwankungen des Nettoinventarwerts des Fonds führen. Derivative Finanzinstrumente sind finanzielle Kontrakte, deren Wert auf dem Wert einer Finanzanlage (wie zum BeispielAktien, Anleihen oder Währungen) oder einem Marktindex basiert.Einige Fonds investieren in Wertpapiere, die auf unterschiedliche Währungen lauten.

Der Wert dieser Anlagen kann aufgrund von Wechselkursschwankungen steigen oder fallen. Weitere Informationen zu Risiken finden Sie im Abschnitt „Risikofaktoren“ im Verkaufsprospekt auf unserer Webseite https://global.vanguard.com.

Wichtige allgemeine Hinweise

Dies ist ein Werbedokument.Nur für professionelle Anleger (nach den Kriterien der MiFID II-Richtlinie), die auf eigene Rechnung investieren (einschließlichVerwaltungsgesellschaften (Dachfonds) und professionelle Kunden, die im Namen ihrer diskretionären Kunden investieren).  In der Schweiz nur für professionelle Anleger.Nicht für die öffentliche Verbreitung bestimmt.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind nicht als Angebot oder Angebotsaufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren zu verstehen, wenn in einem Land ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung rechtswidrig ist, wenn Personen betroffen sind, denen ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung gesetzlich nicht gemacht werden darf, oder wenn derjenige, der das Angebot oder die Aufforderung macht, dafür nicht qualifiziert ist. Es handelt sich beiden in diesem Dokument enthaltenen Informationen um allgemeine Informationen, und sie stellen keine Rechts-, Steuer-oder Anlageberatung dar. Potenzielle Anleger werden ausdrücklich aufgefordert, professionelle Beratung zu konsultieren und sich über die Konsequenzen einer Anlage, des Haltens und der Veräußerung von [Anteilen/Aktien] sowie den Erhalt von Ausschüttungen aus Anlagen zu informieren.

Vanguard Funds plc wurde von der irischen Zentralbank als OGAW zugelassen und für den öffentlichen Vertrieb in bestimmten EWR-Ländern und in Großbritannien  registriert. Künftige Anleger finden im Prospekt des Fonds weitere Informationen. Künftigen Anlegern wird weiterhin dringend geraten, sich bezüglich der Konsequenzen von Investitionen in den Fonds, dem Halten sowie dem Abstoßen von Anteilen des Fonds und dem Empfang von Ausschüttungen aus solchen Anteilen im Rahmen des Gesetzes,in dem sie steuerpflichtig sind, an ihren persönlichen Berater zu wenden.

Der Manager von Vanguard Funds plc ist Vanguard Group (Ireland) Limited. Vanguard Asset Management, Limited ist eine Vertriebsgesellschaft von Vanguard Funds plc.

Weitere Informationen zu den Anlagerichtlinien des Fonds finden Sie in den Wesentlichen Anlegerinformationen (Key Investor Information Document, KIID). KIID und Verkaufsprospekt für diesen Fonds finden Sie auf unserer Webseite https://global.vanguard.com/.

Der indikative Nettoinventarwert („iNIW“) für die ETFs von Vanguard wird auf Bloomberg oder Reuters veröffentlicht. Informationen zu den Beständen finden Sie in der Portfolio Holdings Policy unter https://global.vanguard.com/portal/site/portal/ucits-documentation.

Zu den Unternehmen der London Stock Exchange Group gehören FTSE International Limited ("FTSE"), Frank Russell Company ("Russell"), MTS Next Limited ("MTS“) und FTSE TMX Global Debt Capital Markets Inc. ("FTSE TMX"). Alle Rechte vorbehalten. "FTSE®", "Russell®", "MTS®", "FTSE TMX®"und "FTSE Russell" sowie andere Dienstleistungs-und Handelsmarken im Zusammenhang mit den Indizes von FTSE oder Russell sind Handelsmarken der Unternehmen der London Stock Exchange Group und werden von FTSE, MTS, FTSE TMX und Russell unter Lizenz verwendet. Alle Informationen werden nur zu Informationszwecken aufgeführt. Die Unternehmen der London Stock Exchange Group und die Lizenzgeber übernehmen keine Verantwortung und keine Haftung für Fehler oderVerluste, die durch die Verwendung dieser Publikation entstehen. Die Unternehmen der London Stock Exchange Group und die Lizenzgeber enthalten sich jeder impliziten oder expliziten Behauptung, Vorhersage, Gewährleistung oder Stellungnahme sowohl in Bezug auf die Ergebnisse, die durch die Nutzung der FTSE oder Russell Indizes erzielt werden können, als auch die Tauglichkeit oder Eignung der Indizes für jedweden Zweck, zu dem sie herangezogen werden könnten.

Die in diesem Dokument aufgeführten Fonds oder Wertpapiere werden von nicht MSCI unterstützt, gefördert oder beworben und MSCI ist im Zusammenhang mit diesen Fonds oder Wertpapieren nicht haftbar. Der Fondsprospekt oder das Statement of Additional Information enthalten eine detailliertere Beschreibung der eingeschränkten Beziehung von MSCI mit Vanguard und den betroffenen Fonds.

Für niederländische professionelle Investoren: Nur für niederländische Anleger. Die in diesem Dokument genannten Fonds sind im AFM-Register gemäß Artikel1:107 des niederländischen Finanzaufsichtsgesetzes (Wet op het financieel toezicht) aufgeführt.Für Schweizer professionelle Investoren: Der Manager von Vanguard Funds plc ist Vanguard Group (Ireland) Limited. Die Vanguard Investments Switzerland GmbH ist eine Vertriebsgesellschaft von Vanguard Funds plc in der Schweiz. Vanguard Funds plc wurde von der Zentralbank von Irland alsOGAW zugelassen. Künftige Anleger finden im Prospekt des Fonds weitere Informationen. Künftigen Anlegern wird weiterhin dringend geraten, sich bezüglich der Konsequenzen von Investitionen in den Fonds, dem Halten sowie dem Abstoßen von Anteilen des Fonds und dem Empfang von Ausschüttungen aus solchen Anteilen im Rahmendes Gesetzes, in dem sie steuerpflichtig sind, an ihren persönlichen Berater zu wenden.Vanguard Funds plc  wurde von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA zum Vertrieb in und aus der Schweiz zugelassen. Die Vertretung und Zahlstelle in der Schweiz ist BNP Paribas Securities Services, Paris, Succursale de Zurich, Selnaustrasse 16, 8002 Zürich. Exemplare der Satzung, des KIID und des Verkaufsprospekts für diese Fonds sind kostenlos in Landessprachen bei der Vanguard Investments Switzerland GmbH über unsere Website https://global.vanguard.com/ und bei der Vertretung in der Schweiz erhältlich.

Im EWR herausgegeben von der Vanguard Group (Ireland) Limited, die in Irland von der irischen Zentralbank reguliert wird.

In der Schweiz herausgegeben von Vanguard Investments Switzerland GmbH

Herausgegeben von Vanguard Asset Management, Limited, die in Großbritannien von der Financial Conduct Authority zugelassen ist und von ihr reguliert wird.

©2021 Vanguard Group (Irland) Limited. Alle Rechte vorbehalten.

©2021 Vanguard Investments Switzerland GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

©2021 Vanguard Asset Management, Limited. Alle Rechte vorbehalten.

794