Zum Inhalt springen

Ein Kommentar von Andrew Patterson, Vanguard Senior International Economist

Über die Bedeutung langfristiger Anlagestrategien kann man eigentlich immer reden. Doch jetzt, wo sich die globalen Aktienmärkte neuen Rekordständen nähern, während überall um uns herum große Unsicherheit herrscht, ist ein solches Gespräch vielleicht besonders wichtig. Wenn die Kurse an den Aktienmärkten fallen und die Emotionen hochkochen, fällt ein entsprechender Puls-Check nämlich sehr viel schwerer.

An dieser Stelle fragen Sie sich vielleicht, ob wir Ihre Kunden auf einen Abschwung vorbereiten wollen. Die kurze Antwort lautet nein – und ja. „Nein“, weil wir nicht wissen, wie sich die Märkte in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten entwickeln werden. „Ja“, weil wir genau wissen, dass Kursrückgänge (und manchmal auch erhebliche Einbrüche) in der Vermögensanlage unvermeidbar sind. Kunden mit einem guten Berater wissen das, halten unbeirrt an ihren Zielen fest und lassen gelegentliche Stürme einfach vorüberziehen.

Wirtschaft und Märkte senden gemischte Signale

Die meisten großen Volkswirtschaften sind noch immer voll mit der Pandemie beschäftigt, wir erwarten daher auch in den kommenden Monaten eine expansive Geld- und Haushaltspolitik. Doch in einer (noch) fernen Zukunft werden die Maßnahmen zur Belebung der Konjunktur auslaufen, und das wird sich auch in den wirtschaftlichen Fundamentaldaten und an den Finanzmärkten bemerkbar machen.

Die Zentralbanken wollen noch weit über das laufende Jahr hinaus an ihrer Niedrigzinspolitik festhalten. Die Märkte jedoch schauen immer nur nach vorne – und werden daher irgendwann auch Zinserhöhungen einpreisen. Die niedrigen Zinsen, die die Aktienbewertungen in die Höhe getrieben haben, werden also irgendwann wieder steigen. In unserem Marktausblick 2021 sind wir auch auf das Risiko eingegangen, das von moderat steigender Inflation ausgeht.

Wie wir ebenfalls festgestellt haben, liegen die Aktienindizes vieler Industrieländer am oberen Ende unserer Schätzungen für einen angemessenen Wert. Der Standard & Poor‘s 500 Index der wichtigsten US-Aktien hat das vergangene Jahr auf einem Rekordhoch beendet und diesen Rekord im neuen Jahr bereits zehnmal gebrochen.

In den vergangenen Wochen kam es im Zuge schlagzeilenträchtiger Spekulationen mit einzelnen Aktien und sogar Rohstoffen zu steigender Volatilität. Unser Chief Investment Officer Greg Davis hat sich vor Kurzem zu den Vorfällen geäußert.

Warum ein langfristiger Anlagehorizont so wichtig ist

Wir machen keine Vorhersage zu kurzfristigen Marktentwicklungen, denn das gehört nicht zu unseren Aufgaben. Anleger bei der Umsetzung ihrer langfristigen Anlageziele zu unterstützen, ist dagegen sehr wohl unsere Aufgabe. Daher wollen wir Ihnen dabei helfen, Ihren Kunden die Bedeutung der Erfolgsfaktoren zu vermitteln, die sie auch kontrollieren können: klare und angemessene Ziele setzen, diversifizieren (sowohl nach Sektoren als auch nach Ländern), Kosten niedrig halten und langfristig denken.

In den Vanguard Prinzipien für erfolgreiche Vermögensanlage gehen wir genauer auf alle vier dieser Faktoren ein. In Zeiten wie diesen würde ich vor allem den letzten Punkt hervorheben – und meine Kunden daran erinnern, Disziplin zu wahren.

Wie die nachstehende Grafik zeigt, sind Volatilität und Marktabschwünge für Anleger unvermeidlich.

Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein Indikator für die künftige Wertentwicklung. Hinweis: Die Volatilität entspricht der Standardabweichung der Kursrendite der letzten 30 Geschäftstage des MSCI World Index.

Quellen: Berechnungen von Vanguard auf Grundlage von Daten von Thomson Reuters Datastream.

Die Grafik bildet die Entwicklung der Aktienmärkte während der vergangenen knapp 40 Jahre ab: Mal steigen die Kurse, mal fallen sie, insgesamt ist jedoch ein Aufwärtstrend erkennbar. In der Vergangenheit haben die Märkte also vor allem Anleger mit einem langfristigen Horizont belohnt.

Unabhängig davon, ob ein Abschwung droht oder nicht, sollten Sie Ihre Kunden daran erinnern.

Wichtige Hinweise zu Anlagerisiken

Der Wert der Investitionen und die daraus resultierenden Erträge können steigen oder fallen, und Investoren können Verluste auf ihrer Investitionen erleiden.

Die frühere Wertentwicklung gibt keinen verlässlichen Hinweis auf zukünftige Ergebnisse.Important information.

Wichtige allgemeine Hinweise

Nur für professionelle Anleger (nach den Kriterien der MiFID II-Richtlinie), die auf eigene Rechnung investieren (einschließlichVerwaltungsgesellschaften (Dachfonds) und professionelle Kunden, die im Namen ihrer diskretionären Kunden investieren).  In der Schweiz nur für professionelle Anleger.Nicht für die öffentliche Verbreitung bestimmt.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind nicht als Angebot oder Angebotsaufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren zu verstehen, wenn in einem Land ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung rechtswidrig ist, wenn Personen betroffen sind, denen ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung gesetzlich nicht gemacht werden darf, oder wenn derjenige, der das Angebot oder die Aufforderung macht, dafür nicht qualifiziert ist. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine Rechts-, Steuer-oder Anlageberatung dar. Sie dürfen sich deshalb bei Anlageentscheidungen nicht auf den Inhalt dieses Dokuments verlassen.

Im EWR herausgegeben von der Vanguard Group (Ireland) Limited, die in Irland von der irischen Zentralbank reguliert wirdIn der Schweiz herausgegeben von Vanguard Investments Switzerland GmbH.

Herausgegeben von Vanguard Asset Management, Limited, die in Großbritannien von der Financial Conduct Authority zugelassen ist und von ihr reguliert wird.

©2021 Vanguard Group (Irland) Limited. Alle Rechte vorbehalten.

© 2021 Vanguard Investments Switzerland GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

© 2021 Vanguard Asset Management, Limited. Alle Rechte vorbehalten.

675