Zum Inhalt springen

Dezember 2021

Highlights

  • Europäische ETFs beendeten den Dezember mit einem Plus von 10,8 Milliarden USD und konnten damit bereits im 21. Monat in Folge Mittelzuflüsse ausweisen. Insgesamt haben Anleger im Jahr 2021 193 Milliarden USD am europäischen ETF-Markt investiert1.
  • Aktien-ETFs wiesen für den Dezember Netto-Cashflows von 5,0 Mrd. USD aus und blieben damit hinter dem Vormonat zurück (+10,3 Mrd. USD), konnten jedoch mit 139 Mrd. USD den Großteil der ETF-Mittelzuflüsse im Jahr 2021 auf sich vereinen.
  • Anleihe-ETFs kamen auf Nettozuflüsse von 4,7 Mrd. USD und erreichten damit annähernd das Niveau des Vormonats (+5,3 Mrd. USD) sowie auf 43 Mrd. USD im gesamten Jahr.

Mit 10,8 Mrd. USD haben Anleger im Dezember weniger in europäische ETFs investiert als im Vormonat (16,1 Mrd. USD), wobei sich die Mittelzuflüsse mit 5,0 bzw. 4,7 Mrd. USD in etwa gleich auf Aktien- und Anleihe-ETFs verteilten. Rohstoff-ETFs konnten nach dem negativen Vormonat (-158 Mio. USD) Zuflüsse in Höhe von 1,0 Mrd. USD ausweisen.

Insgesamt haben Anleger im Jahr 2021 193 Mrd. USD in europäische ETFs investiert, was einem Monatsdurchschnitt von 16 Mrd. USD entspricht. Mehr als 70% der Mittel (139 Mrd. USD) floss in Aktien-ETFs, Anleihe-ETFs beendeten das Jahr mit einem Plus von 43 Mrd. USD.

Unter den Aktien-ETFs waren vor allem Nachhaltigkeitsstrategien gefragt: Von den insgesamt 10,0 Mrd. USD flossen 4,5 Mrd. USD in US-Fonds, gefolgt von europäischen (+1,9 Mrd. USD) und globalen Strategien (+1,8 Mrd. USD). Themenstrategien landeten mit +0,7 Mrd. USD weit abgeschlagen auf dem zweiten Platz; hier floss der Großteil der Mittel in ETFs mit globalem Exposure, chinesische Strategien beendeten den Monat dagegen mit leichten Verlusten. Core-ETFs mussten ihre Zuflüsse vom November (+2,9 Mrd. USD) wieder abgeben und beendeten den Monat ebenfalls mit Verlusten (-3,1 Mrd. USD). Anleger verkauften vor allem globale Core-ETFs (-2,4 Mrd. USD), aber auch Japan- und Schwellenländer-ETFs (jeweils -0,7 Mrd. USD); Strategien für den US-Aktienmarkt und Europa (ohne Großbritannien) beendeten den Monat dagegen mit einem Plus von 1,9 bzw. 0,6 Mrd. USD. Zweitgrößter Verlierer im Dezember waren Smart Beta-ETFs, die Abflüsse von insgesamt 1,1 Mrd. USD auswiesen; Anleger verkauften vor allem globale (-0,6 Mrd. USD) und europäische Strategien (-0,5 Mrd. USD).

Bei den Anleihe-ETFs floss der Großteil der 4,7 Mrd. USD in Fonds für Staats- und Unternehmensanleihen (2,4 Mrd. USD bzw. 1,5 Mrd. USD) sowie Aggregate Bond-Strategien (1,1 Mrd. USD). Bei Government Bond ETFs waren im Dezember vor allem Strategien für US-Staatsanleihen gefragt (1,8 Mrd. USD), gefolgt von ETFs für Schwellenländer (0,6 Mrd. USD) und Japan (0,5 Mrd. USD). Parallel zogen Anleger 0,6 Mrd. USD aus ETFs für chinesische Staatsanleihen ab. Unter den Corporate Bond ETFs lagen Strategien für Europa (1,1 Mrd. USD) und die USA (0,5 Mrd. USD) an der Spitze, unter den Aggregate Bond ETFs dagegen globale und US-Exposures (0,5 bzw. 0,4 Mrd. USD). High-Yield ETFs wiesen Nettoabflüsse von 0,5 Mrd. USD aus; die größten Verlierer waren US-Fonds (-0,4 Mrd. USD) und Strategien für die Eurozone (-0,2 Mrd. USD), ETFs für asiatische Anleihen (ohne Japan) lagen dagegen mit 90 Mio. USD im Plus.

Rohstoff-ETFs konnten insgesamt 1,0 Mrd. USD einsammeln, Zuflüsse in diversifizierte Fonds von 1,2 Mrd. USD konnten die Abflüsse aus Edelmetall-ETFs (-0,2 Mrd. USD) ausgleichen.

Vanguard UCITS ETFs

Die Vanguard UCITS ETFs wiesen im Dezember Mittelzuflüsse von insgesamt 478 Mio. USD aus; besonders gefragt waren Vanguard Aktien-ETFs (+501 Mio. USD) und Multi-Asset-Strategien (+47 Mio. USD). Unter den Aktienfonds waren vor allem der Vanguard S&P 500 UCITS ETF (+523 Mio. USD) und der Vanguard FTSE All-World UCITS ETF (+394 Mio. USD) gefragt. Die größten Abflüsse entfielen auf den Vanguard FTSE 250 UCITS ETF (-282 Mio. USD) und den Vanguard FTSE Developed Europe UCITS ETF (-275 Mio. USD).

Die Vanguard Fixed Income UCITS ETFs beendeten den Monat mit Abflüssen in Höhe von rund 70 Mio. USD, insbesondere aus dem Vanguard USD Treasury Bond UCITS ETF (-83 Mio. USD) und dem Vanguard USD Emerging Markets Government Bond UCITS ETF (-75 Mio. USD). Ausgeglichen wurden die Verluste zum Teil durch Mittelzuflüsse in den Vanguard Global Aggregate Bond UCITS ETF (+35 Mio. USD) und den Vanguard EUR Corporate Bond UCITS ETF (+29 Mio. USD).

Die Vanguard LifeStrategy UCITS ETF waren auch im Dezember nachgefragt, Anleger investierten insgesamt 47 Mio. USD in die Fonds.

1 Quelle: Vanguard, ETFbook; Stand: 31. Dezember 2021. Die Daten wurden am 5. Januar 2022 abgerufen.

Wichtige Hinweise zu Anlagerisiken

Der Wert der Investitionen und die daraus resultierenden Erträge können steigen oder fallen, und Investoren können Verluste auf ihrer Investitionen erleiden.

Bei Investitionen in kleinere Unternehmen kann eine höhere Volatilität gegeben sein, als dies bei Investitionen in etablierte Blue-Chip-Unternehmen der Fall ist.

ETF-Anteile können nur durch einen Makler erworben oder verkauft werden. Die Anlage in ETFs bringt eine Börsenmakler-Provision und eine Geld-Brief-Spanne mit sich, was vor der Anlage vollständig berücksichtigt werden sollte.

Fonds, die in festverzinsliche Wertpapiere investieren, bergen das Risiko eines Zahlungsausfalls bei Rückzahlungen und einer Beeinträchtigung des Kapitalwerts Ihrer Investition. Außerdem kann das Ertragsniveau schwanken. Änderungen der Zinssätze haben wahrscheinlich Auswirkungen auf den Kapitalwert von festverzinslichen Wertpapieren. Unternehmensanleihen können höhere Erträge abwerfen, bergen aber auch ein höheres Kreditrisiko. Dadurch steigt das Risiko eines Zahlungsausfalls bei Rückzahlungen und einer Beeinträchtigung des Kapitalwerts Ihrer Investition. Das Ertragsniveau kann schwanken und Änderungen der Zinssätze haben wahrscheinlich Auswirkungen auf den Kapitalwert von Anleihen.

Der Fonds kann derivative Finanzinstrumente verwenden, um Risiken oder Kosten zu reduzieren und/oder zusätzliche Erträge oder Wachstum zu generieren. Die Verwendung von derivativen Finanzinstrumenten kann eine Erhöhung oder Verringerung des Engagements in Basiswerten bewirken und zu stärkeren Schwankungen des Nettoinventarwerts des Fonds führen. Derivative Finanzinstrumente sind finanzielle Kontrakte, deren Wert auf dem Wert einer Finanzanlage (wie zum Beispiel Aktien, Anleihen oder Währungen) oder einem Marktindex basiert.

Einige Fonds investieren in Wertpapiere, die auf unterschiedliche Währungen lauten. Der Wert dieser Anlagen kann aufgrund von Wechselkursschwankungen steigen oder fallen.

Weitere Informationen zu Risiken finden Sie im Abschnitt „Risikofaktoren“ im Verkaufsprospekt auf unserer Webseite https://global.vanguard.com.

Wichtige allgemeine Hinweise

Dies ist ein Werbedokument. Nur für professionelle Anleger (nach den Kriterien der MiFID II-Richtlinie), die auf eigene Rechnung investieren (einschließlich Verwaltungsgesellschaften (Dachfonds) und professionelle Kunden, die im Namen ihrer diskretionären Kunden investieren). In der Schweiz nur für professionelle Anleger. Nicht für die öffentliche Verbreitung bestimmt.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind nicht als Angebot oder Angebotsaufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren zu verstehen, wenn in einem Land ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung rechtswidrig ist, wenn Personen betroffen sind, denen ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung gesetzlich nicht gemacht werden darf, oder wenn derjenige, der das Angebot oder die Aufforderung macht, dafür nicht qualifiziert ist. Es handelt sich bei den in diesem Dokument enthaltenen Informationen um allgemeine Informationen, und sie stellen keine Rechts-, Steuer- oder Anlageberatung dar. Potenzielle Anleger werden ausdrücklich aufgefordert, professionelle Beratung zu konsultieren und sich über die Konsequenzen einer Anlage, des Haltens und der Veräußerung von [Anteilen/Aktien] sowie den Erhalt von Ausschüttungen aus Anlagen zu informieren.

Vanguard Funds plc wurde von der irischen Zentralbank als OGAW zugelassen und für den öffentlichen Vertrieb in bestimmten EWR-Ländern und in Großbritannien registriert. Künftige Anleger finden im Prospekt des Fonds weitere Informationen. Künftigen Anlegern wird weiterhin dringend geraten, sich bezüglich der Konsequenzen von Investitionen in den Fonds, dem Halten sowie dem Abstoßen von Anteilen des Fonds und dem Empfang von Ausschüttungen aus solchen Anteilen im Rahmen des Gesetzes, in dem sie steuerpflichtig sind, an ihren persönlichen Berater zu wenden.

Der Manager von Vanguard Funds plc ist Vanguard Group (Ireland) Limited. Vanguard Asset Management, Limited ist eine Vertriebsgesellschaft von Vanguard Funds plc.

Weitere Informationen zu den Anlagerichtlinien des Fonds finden Sie in den Wesentlichen Anlegerinformationen (Key Investor Information Document, KIID). KIID und Verkaufsprospekt für diesen Fonds finden Sie auf unserer Webseite https://global.vanguard.com/.

Der indikative Nettoinventarwert („iNIW“) für die ETFs von Vanguard wird auf Bloomberg oder Reuters veröffentlicht. Informationen zu den Beständen finden Sie in der Portfolio Holdings Policy unter https://global.vanguard.com/portal/site/portal/ucits-documentation.

Zu den Unternehmen der London Stock Exchange Group gehören FTSE International Limited ("FTSE"), Frank Russell Company ("Russell"), MTS Next Limited ("MTS“) und FTSE TMX Global Debt Capital Markets Inc. ("FTSE TMX"). Alle Rechte vorbehalten. "FTSE®", "Russell®", "MTS®", "FTSE TMX®" und "FTSE Russell" sowie andere Dienstleistungs- und Handelsmarken im Zusammenhang mit den Indizes von FTSE oder Russell sind Handelsmarken der Unternehmen der London Stock Exchange Group und werden von FTSE, MTS, FTSE TMX und Russell unter Lizenz verwendet. Alle Informationen werden nur zu Informationszwecken aufgeführt. Die Unternehmen der London Stock Exchange Group und die Lizenzgeber übernehmen keine Verantwortung und keine Haftung für Fehler oder Verluste, die durch die Verwendung dieser Publikation entstehen. Die Unternehmen der London Stock Exchange Group und die Lizenzgeber enthalten sich jeder impliziten oder expliziten Behauptung, Vorhersage, Gewährleistung oder Stellungnahme sowohl in Bezug auf die Ergebnisse, die durch die Nutzung der FTSE oder Russell Indizes erzielt warden können, als auch die Tauglichkeit oder Eignung der Indizes für jedweden Zweck, zu dem sie herangezogen werden könnten.

Der S&P 500 Net Total Return Index und der S&P 500 Index sind Produkte der S&P Dow Jones Indices LLC (“SPDJI”). Vanguard hat eine Nutzungslizenz für beide Indizes. Standard & Poor’s® und S&P® sind eingetragene Handelsmarken von Standard & Poor‘s Financial Services LLC (“S&P”); Dow Jones® ist eine eingetragene Handelsmarke der Dow Jones Trademark Holdings LLC (“Dow Jones”); S&P® und S&P 500® sind Handelsmarken von S&P; SPDJI hat eine Nutzungslizenz dieser Handelsmarken, Vanguard hat für bestimmte Zwecke eine Sublizenz. Der Vanguard US Equity Index Fund, Vanguard US 500 Stock Index Fund, Vanguard S&P 500 UCITS ETF und der Vanguard US Equity Common Contractual Fund werden durch SPDJI, Dow Jones, S&P oder deren jeweilige Tochtergesellschaften nicht gesponsert, gefördert, verkauft oder unterstützt. Keine dieser Parteien gibt eine Gewähr für die Anlagetauglichkeit solcher Produkte oder haftet in irgendeiner Form für Fehler, Auslassungen oder Unterbrechungen des S&P 500 Net Total Return Index und des S&P 500 Index.

Die in diesem Dokument aufgeführten Fonds oder Wertpapiere werden von nicht MSCI unterstützt, gefördert oder beworben und MSCI ist im Zusammenhang mit diesen Fonds oder Wertpapieren nicht haftbar. Der Fondsprospekt oder das Statement of Additional Information enthalten eine detailliertere Beschreibung der eingeschränkten Beziehung von MSCI mit Vanguard und den betroffenen Fonds.

Für niederländische professionelle Investoren: Nur für niederländische Anleger. Die in diesem Dokument genannten Fonds sind im AFM-Register gemäß Artikel 1:107 des niederländischen Finanzaufsichtsgesetzes (Wet op het financieel toezicht) aufgeführt.

Für Schweizer professionelle Investoren: Der Manager von Vanguard Funds plc ist Vanguard Group (Ireland) Limited. Die Vanguard Investments Switzerland GmbH ist eine Vertriebsgesellschaft von Vanguard Funds plc in der Schweiz. Vanguard Funds plc wurde von der Zentralbank von Irland als OGAW zugelassen. Künftige Anleger finden im Prospekt des Fonds weitere Informationen. Künftigen Anlegern wird weiterhin dringend geraten, sich bezüglich der Konsequenzen von Investitionen in den Fonds, dem Halten sowie dem Abstoßen von Anteilen des Fonds und dem Empfang von Ausschüttungen aus solchen Anteilen im Rahmen des Gesetzes, in dem sie steuerpflichtig sind, an ihren persönlichen Berater zu wenden.Vanguard Funds plc wurde von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA zum Vertrieb in und aus der Schweiz zugelassen. Die Vertretung und Zahlstelle in der Schweiz ist BNP Paribas Securities Services, Paris, Succursale de Zurich, Selnaustrasse 16, 8002 Zürich.

Exemplare der Satzung, des KIID und des Verkaufsprospekts für diese Fonds sind kostenlos in Landessprachen bei der Vanguard Investments Switzerland GmbH über unsere Website https://global.vanguard.com/ und bei der Vertretung in der Schweiz erhältlich.

Im EWR herausgegeben von der Vanguard Group (Ireland) Limited, die in Irland von der irischen Zentralbank reguliert wird

In der Schweiz herausgegeben von Vanguard Investments Switzerland GmbH

Herausgegeben von Vanguard Asset Management, Limited, die in Großbritannien von der Financial Conduct Authority zugelassen ist und von ihr reguliert wird.

© 2022 Vanguard Group (Irland) Limited. Alle Rechte vorbehalten.

© 2022 Vanguard Investments Switzerland GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

© 2022 Vanguard Asset Management, Limited. Alle Rechte vorbehalten

365